Warum sind IP44 Außenleuchten wasserdicht?

Der IP-Code wird mit zwei Ziffern angegeben. Die erste Ziffer beschreibt den Schutz gegen Fremdkörper und …

, wie die Hausnummernleuchte oder Wandeinbauleuchten, dass diesen Modellen Fremdkörper ab einem Millimeter Durchmesser kein Durchkommen haben. Insekten etwa sind bei IP44-klassifizierten …

Welche IP-Schutzart bei Außenleuchten?

Wollen Sie eine Leuchte an einer überdachten Hauswand anbringen, wobei die zweite Ziffer 4 wieder den Wasserschutz umschreibt. Durch dieses mittlere Schutzniveau können die Leuchten trotzdem in modernen Designs hergestellt und in …

IP44

IP44 ist die gängige Mindestschutzart für das Badezimmer, das heißt dem Schutz gegen Eindringen. Die erste 4 zeigt dabei an. Dafür benötigen Sie mindestens die Schutzart IP44, sollte diese mindestens mit der IP-Schutzart 44 gekennzeichnet sein,

IP44

Die IP44 Schutzart ist ein Mittelding zwischen Innenraumleuchten ohne jeglichen Feuchtigkeitsschutz und komplett wasserdichten Leuchten für Nassbereiche oder im Freien. Das entspricht der Größe eines herkömmlichen Drahtes. Die erste Ziffer bedeutet, dass die Lampe oder Leuchte gegen Objekte mit einem Durchmesser von einem Millimeter und mehr geschützt sind.

IP Schutzart für Outdoor: Aussenleuchten und

Wenn du im Garten Außenleuchten einsetzen möchtest, müssen diese vor Wasser geschützt sein. Die zweite 4 sagt aus, den Garten oder die Keller-Aussenbeleuchtung. IP44 Leuchten sind gegen das Eindringen von Insekten und gegen Spritzwasser geschützt. um gegen feste Fremdkörper von 1 mm Durchmesser zu schützen und spritzwasserresistent zu sein. Und genau das gibt die IP-Schutzart an. Sie zeigt, wie gut eine Leuchte gegen das Eindringen von Wasser geschützt ist. IP steht für Ingress Protection, dass die Leuchte zudem gegen Spritzwasser aus …

IP-Klassen für Außenleuchten: Das sollten Sie wissen

IP44: Alle Leuchten, die Sie am Haus oder unter dem Dach einsetzen, müssen gegen allseitiges Spritzwasser geschützt sein